Zum Inhalt
20220414 Baufläche 02.JPG
Projekte

Umspannwerk Pongau

Das neu errichtete 380/220/110/30 kV-Umspannwerk Pongau ist Teil der Salzburgleitung und dadurch auch Teil des 380-kV-Sicherheitsrings der APG. Durch die Anbindung an die Pumpseicherkraftwerke in Kaprun leistet es neben der sicheren Stromversorgung Österreichs auch einen wesentlichen Beitrag zum Gelingen der Energiewende.

Neuerrichtung des 380/220/110/30 kV-Umspannwerks Pongau als Teil der Salzburgleitung

In der Gemeinde St. Johann im Pongau (unmittelbar angrenzend an das bestehende Umspannwerk Pongau der Salzburg Netz GmbH und das Umspannwerk Arthurwerk der Netz Oberösterreich GmbH) wird das 380/220/110 kV-Umspannwerk Pongau der APG neu errichtet. Diese Anlage umfasst insbesondere die Errichtung einer 380-kV-SF6-Schaltanlage, zweier 380/220 kV-Transformatoren – als Kuppelstelle zwischen dem 380- und dem 220-kV Netz - zur Abstützung des Umspannwerk Weißenbach – und zweier  380/110 kV-Transformatoren  für die Netzabstützung des Verteilernetzes der Salzburg Netz GmbH.  

In das Umspannwerk Pongau wird das aus dem Umspannwerk Salzburg kommende und zum Umspannwerk Kaprun weiterführende 380-kV System 456 der Salzburgleitung eingebunden. Weiters werden zwei zum Umspannwerk Weißenbach (Steiermark) führende 220 kV Systeme (221 und 222) der 220 kV-Leitung Pongau-Weißenbach eingebunden. Die Verbindung der 380/110-kV-Transformatoren zur 110-kV-Anlage im Umspannwerk Pongau der Salzburg Netz GmbH erfolgt über 110 kV Kabelsysteme.

Für die Errichtung der Anlagen steht nur eine Grundfläche von 8520 m² zur Verfügung. Die Ausführung erfordert daher ein Höchstmaß an Planungsgenauigkeit.

Das Umspannwerk Pongau dient künftig als zusätzlicher Anspeisepunkt für das Verteilernetz der Salzburg Netz GmbH, wodurch die sichere Stromversorgung in der Region erhöht wird. Darüber hinaus ist es ein wichtiger Bestandteil der Ost-West-Verbindung im APG Netz und bindet die Ennstalleitung vom Umspannwerk Weißenbach kommend an die Pumpspeicherkraftwerke in Kaprun an. Das ermöglicht die überregionale Verteilung und Nutzung erneuerbarer Energie (z.B. Windkraft aus dem Osten Österreichs).

75 Mio.

Euro Investitionsvolumen

8.520

Grundfläche

8

Stück 380 kV-Schaltfelder

5

Stück 220 kV-Schaltfelder

2

Stück 380/220 kV-Transformatoren

2

Stück 380/110 kV-Transformatoren

Ansprechpartner

Sommer_3_hoch_dunkel.jpg

Andreas Sommer

Projektleitung

Wagramer Straße 19 (IZD-Tower)
1220 Wien

Phone +43 664 8285162 Email andreas.sommer@apg.at
fritz_woeber.jpg

Fritz Wöber

Projektkommunikation

Wagramer Straße 19 (IZD-Tower)
1220 Wien

Phone +436648286656 Email fritz.woeber@apg.at
Zur Hauptnavigation