alt=""
Steuerzentrale
2009 wurde in Wien Südost die APG-Steuerzentrale, Power Grid Control, in Betrieb genommen. Sie ist das Nervenzentrum der österreichischen Stromversorgung. In der Steuerzentrale werden sämtliche Netzinformationen des heimischen Übertragungsnetzes gebündelt und verarbeitet.

Das Nervenzentrum der heimischen Stromversorgung

Hoch qualifizierte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in der Power Grid Control sind für folgende Aufgaben verantwortlich:

  • die Koordination, Planung und Verwaltung von über 100.000 Stromtransporten im Jahr,

  • das Management des Netzbetriebes im Hoch- und Höchstspannungsnetz der Austrian Power Grid AG,

  • die Optimierung der Lastflüsse,

  • das Engpassmanagement,

  • die Koordination von Abschaltungen im Revisionsfall,

  • die Fernsteuerung der Umspannwerke und Schaltanlagen.

Aufgrund des internationalen Stromaustauschs im liberalisierten europäischen Strommarkt, reicht der Arbeitsbereich der APG weit über die Landesgrenzen hinaus. Dazu bedarf es einer engen Kooperation mit allen nationalen und europäischen Netzbetreibern.

Als Regelzonenführer ist die APG gesetzlich verpflichtet, für ein stabiles, sicheres Übertragungsnetz zu sorgen, vor allem auch im Hinblick auf die zentrale Rolle Österreichs am europäischen Strommarkt.

 

Sie fragen sich, wie die APG die österreichische Stromversorgung steuert?

Besuchen Sie das Herz der österreichischen Stromversorgung. Unsere APG-Guides führen Sie durch die APG-Steuerzentrale und das Umspannwerk Wien Südost. Je nach Wissensstand der Gruppe gehen wir individuell auf die Bedürfnisse der Besucherinnen und Besucher ein. Auch Schulklassen sind herzlich willkommen.

Download-Bereich für Führungen
Kontakt