strommarkt_darkStrommarkt

Strompreiszusammensetzung

Der österreichische Strompreis besteht im Wesentlichen aus drei Teilen – Energiekosten, Netzabgaben und Steuern. Der Energiepreis stellt jene Kosten dar, die ein Energielieferant für die gelieferte Menge an elektrischer Energie erhält. Jeder Anbieter legt gemäß Angebots- und Nachfragesituation am liberalisierten und wettbewerbsfähigen Markt seinen Preis selbst fest. Die Netzabgaben oder der Netztarif stellt das Entgelt für die Dienstleistungen der Netzbetreiber dar. Die Höhe der Netztarife werden von den Regulierungsbehörden, in Österreich von der E-Control Austria festgelegt. Steuern und Abgaben werden von Bund und Ländern oder Städten und Gemeinden eingehoben. Elektrische Energie unterliegt nicht nur der Umsatzsteuer, hier fallen auch noch Ökostromförderbeiträge an, die jeder Verbraucher zur Förderung erneuerbarer Energieträger bezahlt.