apg03

Erzeugungsprognose

Diese Daten inkludieren alle geplanten Netto-Kraftwerkseinspeisungen in die Regelzone APG. Die Erzeugungsprognose basiert prinzipiell auf den gemeldeten Fahrplänen, wobei speziell die Wind- und Solarprognose von APG anhand meteorologischer Eingangsdaten mittels spezieller Prognosemodelle berechnet wird.

Anmerkungen:

  • Aus Gründen der Konsistenz mit den nach der Verordnung (EU) Nr. 543/2013 veröffentlichten Daten wird seit 01.01.2015 in der folgenden Darstellung die prognostizierte Leistung aller in die Regelzone APG einspeisenden Windkraftanlagen berücksichtigt. Die historischen Werte bis einschließlich 31.12.2014 errechnen sich weiterhin aus allen in die Ökobilanzgruppe der Regelzone APG einspeisenden Windkraftanlagen.
  • Die Wind- und Solarerzeugungsprognose wird in der Regel bis ca. 11:00 Uhr für den Folgetag bereitgestellt. Ab diesem Zeitpunkt stehen im Normalfall auch indikative Werte für den übernächsten Tag zur Verfügung.
  • Eine Aktualisierung der Wind- und Solarerzeugungsprognose wird täglich um ca. 08:00 Uhr für den laufenden Tag durchgeführt.
  • Die gesamte Erzeugungsprognose aller Erzeugungs-Typen wird üblicherweise um  18:00 Uhr für den Folgetag bereitgestellt.

Seit 2011 ist das Tiroler Netzgebiet in der veröffentlichten Erzeugungsprognose inkludiert. Seit 2012 umfasst die Regelzone APG ganz Österreich mit Ausnahme eines Korridors in Vorarlberg.