apg03

Deltaregelzone

Die Deltaregelzone ist der Überschuss bzw. das Defizit von elektrischer Energie in der Regelzone APG. Dies entspricht der algebraischen Summe aller Bilanzgruppen-Abweichungen (Ausgleichsenergie). Zugleich errechnet sich die Deltaregelzone aus der algebraischen Summe der folgenden Komponenten:

  • Sekundärregelung
  • Abgerufene Minutenreserve
  • Ungewollter Austausch mit dem Netz des Synchrongebiets "Continental Europe"

Die durchschnittlichen Viertelstundenwerte der Deltaregelzone und abgerufenen Minutenreserve in MW werden üblicherweise kurz nach Ende jeder Viertelstunde veröffentlicht. Die hier dargestellten „betrieblichen Daten“ beruhen auf Messwerten, welche von geringerer Genauigkeit als die zur Abrechnung verwendeten Zählerwerte sind. Als „abrechnungsrelevante Daten“ werden zunächst vorabgestimmte Zählerwerte veröffentlicht. Nach Abschluss aller Abstimmungsschritte mit allen Partnern werden diese mit den finalen abrechnungsrelevanten Daten überschreiben.

Die auf der Pan-Europäischen Transparenzplattform veröffentlichten Messwerte der Deltaregelzone werden im Unterschied zu den Werten auf dieser Seite mit einer zweimonatigen Verzögerung durch die zur Abrechnung verwendeten Zählerwerte überschrieben. Diese entsprechen den finalen „abrechnungsrelevanten Daten“ auf der APG-Website.

Zusätzlich gilt, dass die auf dieser Seite veröffentlichten Werte der Deltaregelzone im Vergleich zur Veröffentlichung auf der Pan-europäischen Transparenzplattform mit entgegengesetzten Vorzeichen dargestellt werden.

Eine Beschreibung der in der Tabelle dargestellten Werte und ihre Verwendung in der Ausgleichsenergiepreisermittlung finden Sie hier. Aufgrund technischer Probleme kann es derzeit zu falschen Werten bei der abgerufenen Tertiärregelreserve in dieser Visualisierung kommen!

Wir bitten vorübergehend für die abgerufene Tertiärregelreserve nur die Werte auf dieser Visualisierung zu berücksichtigen.