HEROES_978_415_U8T5073bunt-Kopie_1

Compliance

Der Begriff Compliance leitet sich vom englischen "to comply with" (= einhalten) ab. Dies bedeutet ein Handeln in Übereinstimmung mit geltenden Gesetzen, regulatorischen Vorschriften und über- bzw. innerbetrieblichen Regelwerken.

Wir erachten Compliance-Vorschriften als fixen Bestandteil unserer Unternehmensphilosophie. Diese Vorgaben stellen den Rahmen für die APG-internen Regelungen dar.

Korruptionsprävention

Ein Compliance-Beauftragter koordiniert die Umsetzung der Richtlinie Anti-Korruption und ist damit auch erste Anlaufstelle für Meldungen, Fragen und Auskünfte im Zusammenhang mit Korruption und Bestechung.

Gemeinsam mit einem Compliance-Team, das ihn unterstützt, steht er an der Spitze des Compliance-Systems, das die Einhaltung der Compliance-Richtlinien, und insbesondere auch die Umsetzung der Grundsätze und Werte des Verhaltenskodex gewährleisten soll.

Darüber berichtet der Compliance-Beauftragte regelmäßig und im Bedarfsfall umgehend an den Vorstand.

Unsere Geschäftspartner können sich diesbezüglich auch an ihre Ansprechpersonen in der APG wenden.

Finanzmarkt-Compliance

Die Beachtung des Börsegesetzes und anderer kapitalmarktrechtlicher Vorschriften ist für uns als Tochterunternehmen einer börsenotierten Gesellschaft selbstverständlich. Dies gilt ebenso für die Umsetzung der Emittenten-Compliance-Verordnung der Finanzmarktaufsicht, die analog auch für die APG anzuwenden ist.