Pölz_978_415

Bauarbeiten an der 380-kV-Leitung Dürnrohr-Sarasdorf sind abgeschlossen

APG reagiert auf neue Rahmenbedingungen

14.08.2014

Am vergangenen Freitag wurden die letzten Bauarbeiten zur Auflage des 3. und 4. Systems der 380-kV-Hochspannungsleitung Dürnrohr-Sarasdorf der Austrian Power Grid abgeschlossen. Mit der Zuschaltung im APG-Umspannwerk Bisamberg ging die Leitung schließlich in Betrieb. Die leistungsfähige 380-kV-Spange rund um Wien spielt eine wesentliche Rolle bei der Integration von Windkraft in der Region.

Die 380-kV-Leitung vom Umspannwerk Dürnrohr in das Umspannwerk Sarasdorf wurde in den 1980er Jahren errichtet und als so genannte Vierfachleitung ausgelegt. Aufgrund der damaligen netztechnischen und betrieblichen Erfordernisse wurden aber lediglich zwei der möglichen vier Systeme aufgelegt. Angesichts der aktuell enormen Zunahme von Stromaufkommen aus erneuerbaren Energien, vor allem aus Windkraft in der Region, ist die Montage des 3. und 4. Systems dringend notwendig geworden – um den sauberen Ökostrom auch tatsächlich nützen zu können. Das Investitionsvolumen beträgt rund 40 Mio. Euro.

3_4_System

Auflage 3./4. System in Zahlen:

  • Investitionssumme: rund 40 Mio. Euro
  • 1380 km Leiter- und Erdseil
  • 331 Maste, an denen gearbeitet wurde
  • 106,6 km Leitungslänge
  • 46 neue Nistkästen für Sakerfalken
  • 4 Bauabschnitte
  • 3 neue Nistplattformen für Fischadler (Österreich-Premiere!)