APG-Steuerzentrale_indoor_Header_978_415

Network Codes

 

Die Network Codes (Netzkodizes oder Leitlinien) der Europäischen Kommission stellen ein umfangreiches Regelwerk für die Elektrizitätswirtschaft dar. Sie definieren und harmonisieren zahlreiche Regelungen in den Bereichen Marktintegration, Netzbetrieb und Netzanschluss und schaffen somit die Grundlage für einen effizienten und europaweit integrierten Strombinnenmarkt. Als rechtlich verbindliche EU-Verordnungen sind die Network Codes unmittelbar in jedem EU-Mitgliedsstaat gültig. Sie beinhalten zahlreiche Verpflichtungen für Übertragungsnetzbetreiber und andere Marktteilnehmer, welche innerhalb klar festgelegter Fristen umzusetzen sind. Die Implementierung der Network Codes erfordert somit eine umfassende Kooperation zwischen allen beteiligten Akteuren, sowohl auf nationaler als auch internationaler Ebene.

Konsultationen und Veröffentlichung von besonderen Festlegungen, Geschäftsbedingungen oder Methoden

Im Rahmen der Umsetzung der Network Codes ergibt sich in manchen Fällen das Erfordernis für die Übertragungsnetzbetreiber, öffentliche Konsultationen durchzuführen bzw. Vorschläge zu besonderen Festlegungen, Geschäftsbedingungen oder Methoden bei der Regulierungsbehörde zur Genehmigung einzureichen. Die öffentlichen Konsultationen sowie die bereits genehmigten Geschäftsbedingungen und Methoden werden auf den nachfolgenden Seiten veröffentlicht bzw. entsprechend verlinkt.