apg03

Kurzfristiger Beschaffungsprozess für Verlustenergie in der Regelzone APG

Die teilnehmenden Netzbetreiber (NB) senden die Kurzfristprognosedaten (KFPD) ihrer Bilanzgruppe für Netzverluste werktäglich (Mo-Fr) bis 9:30 an die APG. Diese Daten im ESS-Format gelten für den Folgetag bzw. den folgenden Sonntag und/oder Feiertag(e). Es ist dies derselbe Fahrplan, der auch an den Bilanzgruppenkoordinator gesendet werden muss (bis 14:30). Die APG kumuliert diese Fahrpläne und berechnet daraus einen Deltafahrplan aus den Kurzfristprognosedaten abzüglich der bereits beschafften Mengen. Sollten die benötigten Kurzfristprognosedaten der APG nicht rechtzeitig zur Verfügung stehen, so kommen Ersatzstrategien zum Einsatz, um die fehlenden Daten bestmöglich zu ersetzen.


Kurzfristiger Beschaffungsprozess

 

Entsprechend dem vorliegenden Deltafahrplan wird kurzfristig für den (die) Folgetag(e) Energie beschafft oder veräußert. Dies erfolgt derzeit über Market-Orders an der Strombörse EXAA.

Nachdem dieser ausgleichende Beschaffungsprozess abgeschlossen ist, werden die Fahrpläne für den (die) Folgetag(e) erstellt.