Interessensbekundung

APG hat gemäß § 23b Abs. 2 ElWOG 2010 die Netzreserveanbieter in einem zweistufigen Verfahren auszuwählen.


Alle Anbieter gemäß § 23b Abs. 1 ElWOG 2010, welche beabsichtigen – zu den Bedingungen der Ausschreibungsunterlagen (Beilage II) – ihre Anlagen der Netzreserve zur Verfügung zu stellen, können innerhalb der unten genannten Interessensbekundungsfrist ihr Interesse bei APG bekunden.


APG prüft in der 1. Verfahrensstufe die Angaben und Nachweise der Anbieter in ihren Interessensbekundungen auf Vorliegen und Erfüllung der Teilnahmevoraussetzung gemäß § 23b Abs. 1, Abs. 2 sowie Abs. 4 ElWOG 2010 und der technischen Eignungskriterien (zwingende Mindesterfordernisse). Werden diese Teilnahmevoraussetzungen und technischen Eignungskriterien vom Anbieter bzw. der Anlage nicht erfüllt, kann dieser jedenfalls nicht zur Angebotsabgabe eingeladen werden.


In der 2. Verfahrensstufe wird APG die Betreiber der als geeignet eingestuften Anlagen zur Angebotslegung binnen vierwöchiger Frist auffordern. Betreiber der als nicht geeignet eingestuften Anlagen werden informiert.


Zur Interessensbekundung sind die beigefügten Formulare je nach Anlagentyp zu verwenden. Alle Bestandteile sind vollständig und bis 30.04.2021, 12:00 ausschließlich in elektronischer Form, per E-Mail an netzreserve@apg.at einzureichen. 

 

Die Formulare müssen rechtswirksam gezeichnet und eingescannt oder mit einer qualifizierten elektronischen Signatur abgegeben werden. Unterlagen in Papierform werden ebenso wenig berücksichtigt wie eine Einreichung per Fax. 

Zusätzlich zu den rechtswirksam gezeichneten Formularen sind auch die elektronisch ausgefüllten Versionen im Excel-Format zu übermitteln. Fügen Sie außerdem je nach Anlagentyp die geforderten Nachweise laut Ausschreibungsunterlagen (Beilage II) bei.

Fragen zur 1. Stufe des Ausschreibungsverfahrens (Interessensbekundung) sind ausschließlich bis zum 23.04.2021 per E-Mail an netzreserve@apg.at zu stellen bzw. zu übermitteln.