APG Steuerzentrale
Network Codes
Die Network Codes der Europäischen Kommission stellen ein umfangreiches Regelwerk für die Elektrizitätswirtschaft dar.

Network Codes definieren und harmonisieren zahlreiche Regelungen in den Bereichen Marktintegration, Netzbetrieb und Netzanschluss und schaffen somit die Grundlage für einen effizienten und europaweit integrierten Strombinnenmarkt.

Konsultationen und Veröffentlichung von besonderen Festlegungen, Geschäftsbedingungen oder Methoden

Als rechtlich verbindliche EU-Verordnungen sind die Network Codes unmittelbar in jedem EU-Mitgliedsstaat gültig. Sie beinhalten zahlreiche Verpflichtungen für Übertragungsnetzbetreiber und andere Marktteilnehmer, welche innerhalb klar festgelegter Fristen umzusetzen sind. Die Implementierung der Network Codes erfordert somit eine umfassende Kooperation zwischen allen beteiligten Akteuren, sowohl auf nationaler als auch internationaler Ebene.

Im Rahmen der Umsetzung der Network Codes ergibt sich in manchen Fällen das Erfordernis für die Übertragungsnetzbetreiber, öffentliche Konsultationen durchzuführen bzw. Vorschläge zu besonderen Festlegungen, Geschäftsbedingungen oder Methoden bei der Regulierungsbehörde zur Genehmigung einzureichen. Die öffentlichen Konsultationen sowie die bereits genehmigten Geschäftsbedingungen und Methoden werden auf den nachfolgenden Seiten veröffentlicht bzw. entsprechend verlinkt.

APG Wissen

Marktbereich

  • CACM

    In Kraft getreten am 15. August 2015

  • EB

    In Kraft getreten am 18. Dezember 2017

  • FCA

    In Kraft getreten am 17. Oktober 2016

Technische NCS / GLS

APG Power

Netzanschluss

  • DCC

    In Kraft getreten am 07. September 2016

  • HVDC

    In Kraft getreten am 15. September 2016

  • RfG

    In Kraft getreten am 17. Mai 2016

APG Energie

Netzbetrieb

  • SOGL

    In Kraft getreten am 14. September 2017

  • E&R

    In Kraft getreten am 18. Dezember 2017

Ziel der Betriebscodes ist die Gewährleistung der Systemsicherheit der zusammengeschalteten Verbundnetze und die Schaffung von Rahmenbedingungen für eine effiziente Netznutzung über Ländergrenzen hinweg.

Die Betriebscodes sind

  • Electricity Transmission System Operation (SOGL) und

  • Emergency & Restoration (E&R). 

Icon
Icon_Netzanschluss_750x500_kl

Ziel der Netzanschlusscodes ist es, harmonisierte Anforderungen für den Netzanschluss von Stromerzeugungsanlagen, Verbraucheranlagen, Verteilernetzen sowie HGÜ-Systemen zu schaffen.

Die Netzanschlusscodes sind

  • Requirements for Generators (RfG),

  • Demand Connection Code (DCC) und

  • High Voltage Direct Current (HVDC).

Hier finden Sie Informationen zu den marktrelevanten Network Codes.
Icon