kleineKinderzeitung
Kleine Zeitung 4 Kids
Wie der Strom in die Steckdose kommt. Vom Kraftwerk zum Verbraucher: in diesem Wissensheft geht es um die lange Reise des Stroms.
  • Wo unser Strom erzeugt wird
  • Stromausfall: was passiert, wenn nichts mehr geht

Der lange Weg nach Hause

In Kraftwerken wird Strom gemacht. Aber wie kommt er zu den Verbraucherinnen und Verbrauchern nach Hause? Damit man Strom bis in die Haushalte bringt, muss man ihn Über Leitungen befördern. "Das Dumme daran ist, dass dabei sehr viel Energie durch Wärme verloren geht", erklärt Kurt Misak.

Wildtiere unter Strom

Warum es Insekten, Rotwild und sogar seltene Vögel in die Grünstreifen unter den Stromleitungen zieht.

Sie kommen zum Fressen, legen ihre Eier in Nistkästen ab oder stillen ihren Durst an Wasserstellen: Unterhalb von Stromleitungen leben immer mehr Wildtiere. Das war nicht immer so.

Strom ist einer der coolsten Erfindungen der Menschheit

Die Steuerzentrale ist eine sogenannte kritische Infrastruktur. Damit sind bestimmt Geschäfte, Firmen und Berufe gemeint, auf die man im Alltag nicht verzichten kann. In der Steuerzentrale wird etwa trotz Coronakrise weiterhin für uns gearbeitet, damit wir alles haben, was wir brauchen. In diesem Fall eine sichere Stromversorgung.

Achtung Hochspannung

Strom kann man weder sehen noch riechen oder schmecken. Trotzdem kann er unter bestimmten Umständen gefährlich sein. Bedenke nur einmal, dass schon der Griff in die Steckdose zu Hause lebensbedrohlich sein kann. doch der Strom in Freileitungen oder Umspannwerken ist viel stärker als der, den du von daheim kennst.