strommarkt_darkStrommarkt

Intraday-Markt

Der Intraday-Markt bietet die Möglichkeit, kurzfristig Einkäufe bzw. Verkäufe zu tätigen, um auf eventuelle Abweichungen der Last von der Prognose oder auf Ausfälle in Kraftwerksblöcken reagieren. Die Umsetzung des europäischen Intraday-Marktes erfolgt im Rahmen des Single Intraday Coupling (SIDC, vormals XBID) an dem neben APG Übertragungsnetzbetreiber aus 20 Ländern sowie 15 Strombörsen beteiligt sind. Österreich ist seit September 2021 mit allen Grenzen, mit Ausnahme der Grenze AT-CH, im europäischen Intraday-Markt vollständig integriert.