stromnetz_darkStromnetz

Blackout

Ein Blackout ist ein überregionaler Stromausfall, von dem nicht nur einzelne Städte, sondern ganze bzw. auch mehrere Länder betroffen sein können. Durch Störungen, Ausfälle bzw. aus dem Ungleichgewicht von Stromerzeugung und Verbrauch entstehen Netzschwankungen, die bei entsprechender Verkettung von widrigen Umständen zu einem totalen Netzzusammenbruch führen können. Die Folgen eines solchen Blackouts sind dramatisch. Hinzu kommen massive Infrastrukturausfälle – der öffentliche Verkehr steht still, mangelnde Mobilität wird zu einem großen Problem, ebenso die Grundversorgung mit Wasser und Nahrungsmitteln.

Sicherheit, Kommunikation und weitere Grundbedürfnisse sind den Folgen eines totalen Stromausfalls ausgeliefert. Ebenso der wirtschaftliche Faktor lässt die heimische Industrie vor einem Blackout zittern. So verursacht laut einer Studie der Johannes-Kepler-Universität Linz jede Stunde ohne Strom 92 Mio. Euro Schaden für die heimische Volkswirtschaft. Ein ganzer Tag im Blackout würde das Land Österreich über eine Milliarde Euro kosten. Die Maßnahmen nach einem Blackout sind im österreichischen Netzwiederaufbauplan festgelegt.