Einführung Intraday-Handel Österreich Ungarn

27.04.2012

Nach dem erfolgreichen Abschluss von Tests der IT-Systeme kamen APG und MAVIR überein, an der gemeinsamen Grenze ab Lieferdatum 15.6.2012 Intraday-Kapazitäten anzubieten. Dadurch wird ein grenzüberschreitender Energiehandel entsprechend Verordnung (EG) Nr. 714/2009 ermöglicht.

Die Vergabe von Intraday-Kapazitäten an der Grenze Österreich<->Ungarn wird in folgender Weise ablaufen:

  • 4-Stunden-Blöcke (6 pro Tag, wie an der Grenze zu Tschechien)
  • Nominierung auf beiden Seiten der Grenze
  • Einheitliche rechtliche Rahmenbedingungen für die Marktteilnehmer

Als Auktionsbüro wird CEPS fungieren.

Die relevanten Intraday Capacity Access Rules (Trader Guide) können rechts heruntergeladen werden. Sie werden als "Annex of the Code of Commerce" nach Genehmigung durch die ungarische Regulierungsbehörde in Kraft treten. Details über die Registrierung zur Teilnahme und über das Intraday-Konzept sind in Article 3.1 des Trader Guides angegeben.