<br>Austrian Power Grid AG verbessert Markttransparenz<br>&nbsp;

02.11.2010

Die Austrian Power Grid AG geht mit neuen Marktinformationsseiten online und macht damit einen weiteren maßgeblichen Schritt hin zu einem transparenten heimischen Strommarkt. Mit den stark verfeinerten und noch zeitnäher bereitgestellten Strommarktdaten gehört die VERBUND-Netztochter in Sachen Transparenz künftig zu den Besten unter den europäischen Übertragungsnetzbetreibern.

Umfassende und allen Marktteilnehmern jederzeit verfügbare Marktinformationen bilden die Grundlage für einen funktionierenden liberalisierten Strommarkt. Als größter heimischer Übertragungsnetzbetreiber stellt die Austrian Power Grid AG ab sofort fundamentale Daten zum österreichischen und europäischen Strommarkt in stark verbesserter Qualität zur Verfügung. Auf Basis hoch komplexer EDV-Systeme liefern die neuen Informationsseiten topaktuelle und detaillierte Daten zu Verbrauch und Erzeugung in der APG-Regelzone, aktuelle Werte zum Stromaustausch mit den Nachbarländern sowie sehr treffsichere Prognosen und Hochrechnungen über Windstromeinspeisung, Gesamterzeugung und -verbrauch.

„Wir sind als Regelzonenführer für etwa 95 % des heimischen Hoch- und Höchstspannungsnetzes verantwortlich“, sagt Mag. Thomas Karall, Vorstandsdirektor der Austrian Power Grid AG. „Eine unserer wesentlichen Aufgaben ist es, durch möglichst umfassende Marktinformationen für Transparenz am heimischen Strommarkt zu sorgen. Mit der Umsetzung unseres neuen Marktinformationssystems ist uns ein weiterer wichtiger Schritt in diesem Bereich gelungen.“ Die verbesserten Daten sind außerdem ein weiterer Meilenstein in Hinblick auf die fortschreitende Integration erneuerbarer Energien.